Veganer Quinoa-Salat mexikanischer Art

In der Mittagspause, als Beilage beim Grillen oder einfach so: diesen Quinoa-Salat kann man zu (fast) jeder Gelegenheit essen.

Zutaten

  • 400 g roter Quinoa
  • 2 Dosen Kidneybohnen
  • 1 Dose Mais
  • 250 g passierte Tomaten
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Schalotte
  • 2 Avocados
  • Salz, Pfeffer

Kurz gesagt ist der Salat ein „One-Pot-Salat“, also alles wird in einer Pfanne zubereitet. Als erstes schneidet die Schalotte in kleine Stücke und dünstet sie mit Öl in der Pfanne an. Wascht den Quinoa heiß ab und gebt die Körner in die Pfanne dazu. Während der Quinoa in der Pfanne leicht anröstet, kocht 500 ml Wasser auf (im Wasserkocher geht dies am schnellsten) und übergießt damit einen Brühwürfel. Ebenso könnt Ihr schon Mais und Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen. Löscht den Quinoa in der Pfanne mit der Gemüsebrühe ab und lasst es etwa 10 Minuten köcheln. Danach kommen die restlichen Zutaten (bis auf die Avocado) dazu: vermischt alle Zutaten ordentlich und lasst die Quinoa-Körner auf mittlerer Stufe eine halbe Stunde aufquellen. Gebt den Salat in eine Schüssel und stellt ihn zum abkühlen in den Kühlschrank.

Ist der Salat kalt, würzt ihn mit Salz und Pfeffer. Schneidet die Avocados in kleine Stücke und garniert den Salat damit. Kurz vor dem Servieren noch einmal kräftig, aber vorsichtig umrühren, um die Avocado zu verteilen.

Guten Appetit!

 

Zusammenfassung

  1. Schalotte andünsten, Quinoa dazugeben und mit andünsten.
  2. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  3. Mais, Bohnen und passierte Tomaten dazugeben und den Quinoa eine halbe Stunde auf mittlerer Hitze aufquellen lassen. Danach Salat in eine Schüssel geben und im Kühlschrank abkühlen lassen.
  4. Salat würzen, mit Avocado garnieren und vor dem Servieren noch einmal umrühren.

Ähnliche Artikel

Grünes Pesto Grünes Pesto selbstgemacht 19. August 2016
Tomaten Hirsotto mit Gorgonzola 30. März 2017

Kommentieren