Herbstliche Tomaten-Karotten Suppe

Tomaten Karotten Suppe für den Herbst

Der Sommer ist passé und längst der Herbst in Deutschland angekommen. Die kalten Temperaturen lassen einen schnell frösteln. Eine hervorragende Gelegenheit sich wieder mit einer Suppe aufzuwärmen. Diese Tomaten-Karotten Suppe besteht nur aus ein paar wenigen Zutaten sorgt für Wohlfühlen pur.

Zutaten für 2-3 Portionen

  • 4 Karotten
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 4 Tomaten (gestückelt aus der Dose oder frisch)
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • etwas Parmesan
  • etwas Chilli

Nehmt die Karotten zur Hand, schält diese und schneidet sie dann in feine Ringe. Erhitzt etwas Öl in einem Topf und gebt die Karotten hinzu. Gebt den Karotten etwa 5-7 Minuten und wendet sie ab und an, dann könnt Ihr das Fleisch hinzu geben. Das Fleisch kann gut Würze vertragen, deshalb würze ich es immer schon beim zugeben.

Während Fleisch und Karotten braten, die Tomaten und die Frühlingszwiebeln klein schneiden und, wenn das Fleisch leicht braun ist, hinzugeben.

Die Hitze kann man nun etwas reduzieren, vergesst dabei aber nicht ab und an etwas durchzurühren. Während das Fleisch-Gemüse-Gemisch vor sich hin brät, entkernt eine Chilli-Schote und hackt die Schote klein.

Wenn alles gut angebraten ist, löscht euer Bratgut mit der Gemüsebrühe ab. Gebt anschließend die Sahne hinzu. Je nachdem wie groß euer Gemüse war, müsst ihr noch etwas Flüssigkeit nachgießen.

Kocht die Suppe nun noch einmal auf und reibt nebenher eine gute Hand voll Parmesan. Bevor Ihr diesen allerdings hinzugebt, würzt eure Suppe noch einmal nach. Ich benutze dafür etwas Cayenne-Pfeffer, das bringt eine leichte Schärfe. Rührt den Parmesan ein und schon ist die Suppe fertig.

Besonders gut schmeckt die Suppe, wenn man etwas knuspriges Brot hat, dass man darin eintunken kann.

Zusammenfassung

  1. Karotten schälen, in Ringe schneiden und gemeinsam mit dem Fleisch anbraten.
  2. Tomaten, Frühlingszwiebeln und Chilli klein schneiden und in den Topf zugeben.
  3. Mit Gemüsebrühe und Sahne ablöschen und nachwürzen.
  4. Parmesan reiben, abschmecken und servieren.

Ähnliche Artikel

Blinys Blinys mit dreierlei Garnitur 15. Mai 2016
Nacho-Schicht-Salat 9. September 2016

2 Kommentare

  • Jens Junker
    12. Oktober 2016 at 11:38 — Reply

    Euer Rezept hört sich sehr gut wird auf jeden Fall ausprobiert.
    Ein kleine Bemerkung habe ich aber es fehlt bei den Zutaten, der Parmesan und Chilli.

    • Nina Höhler
      13. Oktober 2016 at 20:37 — Reply

      Wir freuen uns über ein Foto. 🙂
      Danke für den Tipp, werden wir bei Gelegenheit ausprobieren.
      Guten Appetit Dir!

Kommentieren