Schnelles Bananen-Kokos-Curry mit Kichererbsen (vegan)

In der Mittagspause immer wieder das gleiche essen wird irgendwann langweilig. Also habe ich mal wieder etwas neues ausprobiert. Bananen, Kokos und Kichererbsen sind einfach eine grandiose Kombination – und noch dazu glutenfrei und vegan!

Zutaten für 2 Personen:

  • 100 g getrocknete Kichererbsen (oder die schnelle Variante: 250 g aus der Dose)
  •  3 Bananen (je reifer, desto süßer das Curry)
  •  1 rote Zwiebel
  • 400 ml Kokosmilch
  • 3 EL Currypulver
  • 2 EL Erdnussbutter
  • Öl zum anbraten (z.B. Sesamöl)
    Pfeffer, Salz

Entscheidet ihr euch für die Variante mit getrockneten Kichererbsen, müsst ihr diese etwa 12 Stunden vorher einweichen. Ich habe sie einen Abend vorher in eine Schüssel mit Wasser gegeben. Achtet darauf, dass die Schüssel groß genug ist und genügend Wasser vorhanden ist, die Kichererbsen gehen doch mehr auf als ich gedacht hätte. 🙂

Ab hier geht das Rezept gleich weiter; ob mit getrockneten Kichererbsen oder denen aus der Dose: Gießt sie ab, wascht sie nochmal unter fließendem Wasser an und lasst sie in einem Sieb abtropfen. Schneidet die Zwiebel klein und dünstet sie in einem zuvor mit dem Sesam- oder anderem Pflanzenöl erhitzten Topf an. In der Zwischenzeit könnt ihr die Bananen in dünne Scheiben schneiden (etwa 1 – 2 cm dick) und diese ebenso in den Topf geben. Nach etwa fünf Minuten die Kokosmilch, die Kichererbsen, die Erdnussbutter sowie das Currypulver dazugeben. Vermischt alle Zutaten gut miteinander und lasst das Curry etwa15 Minuten abgedeckt auf mittlerer Hitze köcheln. Fertig ist das Bananen-Kokos-Curry. Guten Appetit! 🙂

Tipp: Das Curry schmeckt am nächsten Tag fast noch besser. Es lässt sich daher auch sehr gut mitnehmen, z.B. zum Lunch im Büro.

Zusammenfassung:

  1. Getrocknete Kichererbsen über Nacht in einer Schüssel mit Wasser einweichen.
  2. Kichererbsen (egal ob aus der Dose oder über Nacht eingeweicht) abgießen, unter Wasser abwaschen und im Sieb abtropfen lassen.
  3. Zwiebel klein schneiden und in einem zuvor mit Öl erhitzten Topf andünsten.
  4. Bananen in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden, dazu geben und etwa fünf Minuten dünsten lassen.
  5. Danach Kokosmilch, Kichererbsen, Erdnussbutter sowie Currypulver in den Topf geben. Alles gut vermischen und etwa 15 Minuten mit Deckel bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Fertig!

Ähnliche Artikel

Double Chocolate Cookies 2. Februar 2017
Ein etwas anderer Reisnudelsalat 25. November 2016

Kommentieren