Nacho-Schicht-Salat

Ihr wollt zur nächsten Grillparty etwas mitbringen, findet Nudelsalat aber langweilig? Wir zeigen Euch mit unserem Nacho-Schicht-Salat eine leckere Alternative.

Zutaten

  • 1 Kopf Eisbergsalat
  • 500 g Hackfleisch
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Zwiebel
  • 4 Tomaten
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Kidney-Bohnen
  • 1 Fl. Salsa Sauce
  • 1 Becher Schmand
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 1 Packung geriebener Käse
  • 1 Tüte Tortilla Chips

Bereitet den Salat am besten einen Tag vorher vor, damit er gut durchziehen kann.
Dafür bratet zunächst das Hackfleisch in einer zuvor erhitzten Pfanne an. Ihr könnt es nach Euren Wünschen und Vorlieben würzen. Währenddessen lasst den Mais und die Kidney-Bohnen in einem Sieb abtropfen und vermischt sie grob. Schneidet den Salat klein und würfelt die Tomaten.

Nun beginnt das Schichten: Am besten eigenet sich dafür eine Glasschüssel, damit man die verschiedenen Lagen nachher besser erkennen kann. Gebt als erstes den Salat in die Schüssel. Darauf verteilt Ihr Hähnchen und Tomaten. Als nächstes wird darüber die Flasche Salsa Sauce gekippt und anschließend die Mais-Bohnen-Mischung verteilt. Für die nächste Schicht verrührt Ihr Schmand und Creme Fraiche und gebt die Masse darauf. Nun wird noch der Käse auf dem Salat verstreut und für einige Stunden (am besten über Nacht) in den Kühlschrank gestellt. Vor dem Servieren den Salat mit zerkleinerten Tortilla-Chips bestreuen und weiteren dekorieren.
Guten Appetit!

Zusammenfassung

  1. Hackfleisch würzen und anbraten.
  2. Mais und Kidney-Bohnen abtropfen lassen und grob vermischen.
  3. Salat und Tomaten klein schneiden.
  4. Salat in eine Schüssel geben, Hackfleisch darauf verteilen und anschließend die Tomaten.
  5. Salsa-Sauce darüber kippen und darauf die Bohnen-Mais-Mischung.
  6. Crème fraîche und Schmand verrühren, auf dem Salat verteilen und den Käse darüber streuen.
  7. Salat in den Kühlschrank stellen.
  8. Vor dem Servieren mit zerkleinerten Tortilla-Chips bestreuen und dekorieren.

Ähnliche Artikel

Double Chocolate Cookies 2. Februar 2017
Grießbrei Grießbrei mit Apfelmus 28. März 2016

Kommentieren