Leckere glutenfreie Asia-Pfanne

Leckere glutenfreie Asia-Pfanne

Ich bin ein großer Fan von asiatischem Essen. Diese Asia-Pfanne gehört dabei zu meinen Lieblingsrezepten. Eigentlich bereite ich sie am liebsten auf einem Mongolen-Grill zu, aber da auch ich nicht immer einen zur Hand habe, gibt es hier ein Rezept für die normale Küche zuhause. Die verschiedenen Geschmäcker sind ein echtes Erlebnis!

Die Zutaten für 2 hungrige Personen

  • 400-500 g Schweinefilet
  • 1 rote Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Chilischote
  • 1 kleine Ananas
  • 1 (Bio)- Zitrone
  • 200 g Kaiserschoten
  • 1/2 Becher Kokosmilch
  • Glutenfreie Soja-Sauce
    Optional:
  • Etwas Sriracha-Sauce
  • Etwas Koriander

Wir starten damit, das Fleisch einmal unter fließendem Wasser kurz abzuspülen, man weiß ja nie, wer vorher schon die Finger dran hatte. Anschließend tupft Ihr es ein bisschen trocken und schneidet das Fleisch in ca. 1 cm dicke Scheiben. Nebenher setzt Ihr die Pfanne auf die Herdplatte  und lasst diese schon mal gut heiß werden. Während die Pfanne warm wird, könnt Ihr schon einmal die Paprika waschen und klein schneiden. Ich schneide sie am liebsten in Streifen und halbiere sie dann in mundgerechte Stücke. Dann braucht ihr einen kleinen Topf, etwa zur Hälfte gefüllt mir Wasser. Dieses Wasser müsst Ihr dann zum kochen bringen. Während das geschieht, schneidet ihr die Zwiebel und die Chillischote klein. Ich mag es am liebsten, wenn die Zwiebel in feine Streifen und die Chillischote in kleine Ringe geschnitten wird.

Wenn die Pfanne gut heiß ist, gebt erst etwas Öl (Oliven, Sonnenblumen o.ä.) und dann das Fleisch in die Pfanne. Das Fleisch wird von beiden Seiten kurz angebraten, bis es die ersten goldbraunen Verfärbungen zeigt. Dann gebt ihr die gehackte Chilli-Schote dazu und bratet es einmal gut durch. Löscht anschließend das Ganze mit 1-2 EL Sojasauce ab. Das ganze wird noch einmal kurz aufgekocht, mit Pfeffer gewürzt und anschließend in einer Schüssel zur Seite gestellt.

Die Pfanne könnt ihr danach super weiterverwenden. Damit nehmt ihr sogar einen Teil der Aromen vom Fleisch mit. Entfernt nur grob die restliche Flüssigkeit aus der Pfanne. Anschließend könnt Ihr Zwiebel und Paprika mit ein bisschen Öl anbraten.

Die Zuckerschoten werden gewaschen, etwas klein geschnitten und kommen anschließend in das kochende Wasser. Hier könnt ihr noch eine großzügige Prise Salz dazu geben.

Wir nähern uns jetzt schon langsam aber sicher dem Ende. Um dem ganzen zu einem besonderen Aroma zu verhelfen, kommt jetzt die Ananas ins Spiel. Diese wird von ihren Schalen befreit und danach gewürfelt. Anschließend kommt sie direkt in die Pfanne zu dem anderen Gemüse. Während das Gemüse und die Ananas brät, reibt ihr etwas Schale von der Zitrone ab. Der Abrieb kommt anschließend in die Pfanne. Wer möchte kann hier gerne auch Zitronengras verwenden. Da man das aber nicht überall bekommt und es auch nicht jedermanns Sache ist, verwende ich gerne normalen Zitronenabrieb.

Wenn die Ananas mit dem restlichen Gemüse ca. 4-5 Minuten gebraten hat, könnt Ihr das ganze mit einem halben Becher Kokosmilch ablöschen.

Sobald die Kaiserschoten weich sind können sie aus dem Topf in die Pfanne gegeben werden. Benutzt dabei eine Schaumkelle oder etwas ähnliches, da ansonsten das Gemüse zu wässrig wird. Jetzt kommt auch das Fleisch wieder in die Pfanne.

Jetzt kommt es ein bisschen auf euren persönlichen Geschmack an. Ich würze die Asia-Pfanne immer mit etwas Sriracha-Sauce, Soja-Sauce und Pfeffer. Aber hier könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen.

Zum Schluss hacke ich etwas Koriander und richte das Gemüse mit etwas Koriander bestreut an.

Guten Appetit!

Zusammenfassung

  1. Fleisch, Paprika, Chili und Kaiserschoten waschen und klein schneiden.
  2. Pfanne heiß werden lassen und Topf mit Wasser aufkochen.
  3. Fleisch anbraten und mit Soja-Sauce und Chili würzen bzw. ablöschen.
  4. Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen
  5. Zwiebeln und Paprika in der Pfanne braten, sowie die Kaiserschoten mit etwas Salz in das kochende Wasser geben.
  6. Ananas klein schneiden und mit dem Abrieb von eine Zitrone in die Pfanne geben.
  7. Anschließend mit einem 1/2 Becher Kokosmilch ablöschen.
  8. Kaiserschoten und Fleisch dazu geben und mit Sriracha-Sauce, Soja-Sauce und Pfeffer würzen.
  9. Mit Koriander bestreut servieren.

Kommentieren